Mit einem Sieg von 21:2 schicken die Kassel Titans die Aufstiegskonkurrenten aus Hassloch nach Hause. Dieses Spiel galt als eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Spiel der Saison. Unterstützung bekamen die Kassel Titans von den Cheerleaders der OSC Vellmar Blus Birds. Außerdem war diesmal die Hip Hop Tanzgruppe KSV Baunatal dabei.

Vor etwa 300 Zuschauern auf der Hessenkampfbahn schlugen die Kassel Titans ihre Gegner, die Hassloch 8-Balls, souverän. Die Gegner hatten wenig Antworten auf die exzellent agierende Offensive der Titans, so wurde mit viel Druck und mit wenig Spielzügen schnell großer Raum gewonnen. Der erste Touchdown konnte bereits im ersten Quarter erzielt werden. Angriffe der Gäste wurden schnell von der Kasseler Defensive vereitelt.
Im zweiten Quarter behielten die Gastgeber weiterhin die Oberhand. Der zweite Touchdown ließ auch nicht lange auf sich warten, diesmal mit einem Extrapunkt per Kick.
Auch in den letzten beiden Vierteln konnten die Gäste nichts gegen die hervorragende Kasseler Offensive und Defensive ausrichten. Ihren dritten Touchdown erzielten die Titans im dritten Quarter, diesmal sogar mit erfolgreicher Two-Point Conversion. Ihre einzigen zwei Punkte bekamen die 8-Balls durch eine Safety-Strafe.

Auch diesmal wurde die Mannschaft wieder von den Cheerleaders der OSC Vellmar Blus Birds angefeuert. Vor dem Spiel begeisterte die Hip Hop Tanzgruppe KSV Baunatal mit einer Showeinlage.