Ein nervenzerreißendes Gefecht lieferten sich am Samstag zwei Top-Mannschaften der Landesliga Mitte vor 400 Zuschauern auf der Hessenkampfbahn. Letztendlich siegten die American Footballer aus Kassel mit einem Endpunktestand von 32:22. Die Wiesbaden Phantoms II kamen aber immer wieder gefährlich nahe heran.

Um nicht weniger als den Aufstieg in die Oberliga ging es für beide Mannschaften, dementsprechend hart wurde gekämpft. Das merkte man bereits im ersten Quarter. Die Titans zogen vor und erzielten bereits früh ihren ersten Touchdown plus erfolgreicher 2-Point-Conversion. Die Gäste zogen mit einem Touchdown nach, den sie mit Zusatzpunkt erkämpften. Darauf holten sich die Kasseler einen zweiten Touchdown inklusive zwei Zusatzpunkte und gingen mit einem Stand von 16:7 in das zweite Quarter.

Nicht weniger druckvoll ging es weiter. Durch einen weiteren Touchdown und ein Fieldgoal erhöhten die Titans ihren Vorsprung auf einen Punktestand von 25:7. Die Wiesbaden Phantoms II holten sich aber noch vor der Pause sieben Punkte durch einen weiteren Touchdown und einen erfolgreichen Kick. So ging es mit 25:14 in die Halbzeit.

Nach der Pause erhöhte Wiesbaden um zwei Punkte durch einen Safety und erkämpfte sich im vierten Quarter einen Touchdown. So stand es kurz vor Spielende 25:22. Der Traum vom Sieg war für beide Mannschaften zum Greifen nahe. Doch das Glück und der Kampfgeist war auf Seite der Kasseler. Runningback Robert Alderson verwandelte einen langen Pass und rannte unaufhaltsam zum Touchdown. Der Zusatzpunkt sicherte den Endpunktestand von 32:22.

Mit einem spektakulärem Sieg wurde die Saison in Kassel beendet. Nächstes Jahr geht es für die Kassel Titans in der Oberliga weiter.