Das Belka&Strelka Kollektiv ist eine freie Gruppe aus Künstlern und Künstlerinnen, die in verschiedenen Richtungen der darstellenden Künste tätig sind. Am Mittwoch präsentierten sie im Rahmen Ihres Neighbours‘ Sound Projects Songs aus Pop, Blues und Jazz in der Elisabethkirche. Die Sängerinnen Sofia Sheynkler und Svetlana Smertin wurden von den Pianisten Lars Gehrmann und Michael Linke innerhalb von zwei Duo-Auftritten am Flügel, Keyboard oder am Akkordeon begleitet. Mit bekannten Klassikern wie Sunny aber auch virtuos gespielten Bossa-Nova-Songs begeisterte das Ensemble die gut 50 Besucher.

Mit der Veranstaltungsreihe Kultur.Liebe.Hoffnung ermöglicht die Elisabethkirche Kulturschaffenden auch in Coronazeiten Auftrittsaussichten. Bis Ende Oktober können jeweils Mittwochs und Donnerstags unter Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen bis zu 80 Zuschauer eine bunte Mischung aus Musik, Lesung, Poetry Slam, Tanz- und Theater genießen. Weitere Informationen gibt es unter www.st-elisabeth-kassel.de.