Kassel. Der Sturm auf das Rathaus war erfolgreich. Nach einem bunten Zug durch die Innenstadt durchbrachen die Karnevalisten am Samstag die Barrikaden auf der Rathaustreppe und stürmten den Amtssitz von Oberbürgermeister Bertram Hilgen. Auch diesmal nahmen wieder zahlreiche Karnevalsgesellschaften und Vereine am Umzug teil.

„Kassels Vermögen ist die Kultur. Wertvoll sind die Brüder Grimm, die Parks, das Grün und die Natur“, erklärte Hilgen in seiner Büttenrede und überreichte mit einem „Allaaf und Helau“ Prinz Michael III. und Prinzessin Monika den symbolischen Rathausschlüssel. „Das Regime nimmt seinen Lauf. Die Kasseläner freuen sich drauf.“ Bis Aschermittwoch regieren nun die Narren.

„Erstmals gab es wieder extra gebaute Motivwagen, so wie man das von den großen Umzügen in Köln oder Mainz kennt“, erklärte Patrick Hartmann, der für die GKK den Zug organisierte. Neu dabei war auch HIT RADIO FFH mit einem acht Meter langen Motivwagen. Gewinner eines Kostümwettbewerbes fuhren auf dem großen Wagen des Radiosenders mit.