Kubanische Lebensfreude brachten die Cuban Beats All Stars am Mittwoch auf die Schlachthofbühne und direkt in die Tanzbeine der zahlreich erschienenen Besucher. Mit einer Mischung aus traditionellen Klängen und elektronischen Sounds begeisterten die fünf einschlägig bekannten Musiker aus Südamerika.

Kubanische Klänge, aber auch musikalische Elemente, die über die Landesgrenze hinausgehen, lässt die Band in ihren Sound einfließen. Dazu wird mitreißend gerappt – über soziale Themen und die verschiedenen Kulturen.
Zusammengesetzt haben sich die Cuban Beats All Stars aus dem Großteil der originalen Formation der international erfolgreichen Hip-Hop-Band Orishas. Daher erinnert vieles bei den Cuban Beats All Stars an den unverkennbaren Sound der Vorgängerband.

Die Mannen um Songwriter und Rapper Ruzzo verstehen es, eine einzigartige Atmosphäre zu schaffen. „Wir wollen, dass unsere Fans eine gute Zeit mit uns haben!“, sagt Perkussionist Vladimir Nuñez. Mit südamerikanischer Lässigkeit und eingängigen Melodien, die irgendwo zwischen Hip-Hop, Son und Bolero angesiedelt sind, brachten sie Bewegung bis in die hinterste Zuschauerreihe.