15 Jahre gibt es sie nun, die Urban Swing Workers. Mit spürbarer Leichtigkeit spielten sie am Dienstag ein abwechslungsreiches Programm von Swing und Jazz über Latin bis hin zu den Comedian Harmonists.

Die drei Stadtmusikanten präsentieren ihr musikalisches Können ohne technische Hilfsmittel. Lediglich mit ihren Werkzeugen Trompete, Kontrabass, Akkordeon und Schlagzeug bewaffnet interpretierten sie instrumental und stimmlich stark Swing-Klassiker sowie auch mal Songs wie „Guantanamera“ und humorvolle Titel wie“Veronica der Lenz ist da“. Zudem erlebte das Publikum an dem Abend die vielleicht kleinste Salsa-Band der Welt, die sich stilsicher durch einige Hits der lateinamerikanischen Musik groovte.

Die Urban Swing Workers setzen sich zusammen aus den Kasseler Musikern Urban Beyer, Jens Großmann und Jürgen Müller.