Kassel. Seit 30 Jahren genießen die Bergpark-Konzerte immer größer werdende Beliebtheit. Von Ende Mai bis August heißt es um 12 Uhr für eine Stunde „Bühne frei für bekannte Ensembles der Kasseler Musikszene“. Wert gelegt wird auf vielfältige und niveauvolle Unterhaltung. Musikstile von Jazz, Blues bis hin zu Weltmusik dominieren das Programm.

Am Sonntag stand die Susanne Vogt Band auf dem Terminplan. Das Quintett spielt ausgesuchte Jazztitel, aber auch Eigenkompositionen. Die Gruppe setzt sich zusammen aus Susanne Vogt (Gesang), Dirk Osterberg (Drums), Klaus Wenderoth (Piano), Michael Rosenthal (Bass) und Peter Zingrebe (Sax). Songs wie „Car On A Hill“, „Like A Star“ und „Black Crow“ begeisterten die etwa 200 Besucher, die auf den Sitzplätzen, auf Decken oder einfach im Gras den entspannten Klängen lauschten.

Weitere Infos und die Termine der Bergpark-Konzerte gibt es unter www.bergpark-konzerte.de.