Seit über 40 Jahren spielt Joey Gilmore bereits. Mit Einflüssen von Künstlern wie James Brown, Etta James, Bobby Bland, Little Milton und Johnny Taylor hat er seinen Stil geprägt. Gestern machte er im Rahmen seiner Europatour Halt im Theaterstübchen.

Mit Songs wie „Blues All Over You“ begeistert „the Bluesman“ Joey Gilmore das Publikum und schreit wie einst die Blueslegenden der 40er und 50er Jahre. Joshua „Joey“ Gilmore wurde 1944 in Ocala, Florida geboren und zog in den 60er Jahren in den Süden dieses Staates, wo er seither ohne Unterbruch lebt. Er fand seine Nische indem er mit allen grossen Stars des Soul, Blues und R&B spielte, die durch seine Stadt zogen. Daneben leitete er mit grossem Erfolg seine eigene Band mit der er schon früh eigene Produktionen einspielte.
Seine Liebesgeschichte mit der Gitarre begann als er noch ein junger Teenager war. In einem Frisörladen in Ocala war ein altes elektrisches Instrument, allerdings ohne Verstärker. Daher nutzte er eine alte Holzbank, die beim Anschlagen der Saiten mitschwang. Mit diesem Trick verstand er es trotzdem darauf zu spielen und stellte sich so geschickt an, dass er in der Gospelband der Kirche angenommen wurde.

Das absolute Highlight seiner Karriere war im Januar 2006, als er den internationalen Blues Challenge award in Memphis gewann. Er ist seither offizieller Botschafter der Blues Fondation und eröffnet alle von dieser Stiftung gesponserten Konzerte. 2008 gewann er den Blewzzy award für den besten Song, „All Over You“.