Kassel. Tausende Läufer waren an diesem Wochenende auf der Strecke des Kassel Marathons. Als Sieger über die insgesamt 42,195 Kilometer ging Maciek Miereczko bei den Männern hervor. Bei den Frauen gewann Daisy Langat.

Einen Eklat gab es bei den Männern: In Medienberichten hieß es, dass die Spitzengruppe von einem Zeitfahrzeug fehlgeleitet worden sei. Die fünf Läufer wurden daraufhin aus dem Rennen genommen, da sie keine reguläre Marathon-Distanz mehr hätten laufen können. Die Veranstalter entschuldigten sich am Sonntagabend für dieses Malheur. Die betroffenen Läufer sollen dennoch Prämien erhalten.