Bereits in der ersten Spielminute konnten die Kasseler durch einen schnellen Treffer von Mahir Saglik in Führung gehen. Leider fehlte daraufhin der Anschluss. Die Löwen versuchten zu erhöhen, jedoch übten die Gäste immer mehr Druck aus. Das zeigte sich besonders in der zweiten Hälfte, in der die Walldorfer zunehmend stärker agierten. Die Treffer zum 1:3-Endstand fielen durch durch Sergej Evljuskin (52., Eigentor), Tillmann Jahn (81.) und Giuseppe Burgio in der Nachspielzeit (92.). Das Spiel wurde durch die Corona-bedingten Einschränkungen ohne Zuschauer ausgetragen.