Direkt am Edersee fand das erste LakeSound Festival statt. Am Freitagabend begeisterte Headliner Die Happy. Tausende feierten bis Samstagnacht weiter. Auf den zwei Bühnen wurden einige hochkarätige Bands unterschiedlicher Genres präsentiert, darunter auch Tito & Tarantula als Hauptact am Samstag.

Ihre eigene Festivalsaison haben Die Happy bei Hemfurth am Edersee eingeläutet, Songs ihres neuen Albums Everlove wurden ebenso präsentiert wie einige ältere Hits ihrer nun 20-jährigen Bandgeschichte. Sichtlich gereift wirkt Sängerin Marta Jandová, was wohl nicht zuletzt daran liegt, dass sie in letztem Jahr Mutter geworden ist. Stolz zeigte sie ein Bild ihrer knapp einjährigen Tochter Marie. Den neuen Hit „I could die happy“ hat sie für sie geschrieben. Trotz aller Reife hat die vierköpfige Band nichts von ihrer Bühnenaktivität eingebüßt. Mit enormer Energie sprang und tanzte die Frontfrau über die Bühne und riss das Publikum mit neuen Songs wie „Hypnotized“, „Too fast“ und „Hang on“ sowie einigen alten Hits von „Not the kind of girl“ bis „Big Boy“ mit. Die Fans ließen sich nicht zweimal bitten und folgten dem Vorbild der gutgelaunten Band.

Entertainment wird bei der Sängerin groß geschrieben. Mit lockeren Gesprächen und typisch weiblichem Mitteilungsbedürfnis unterhielt sie zwischen den Songs ihre Fans. Den Ruhepol vertritt Thorsten Mewes, Gitarrist und Mitbegründer von Die Happy. Unlängst stand er mit Ohrenfeindt auf der Bühne. Die Rhythmusfraktion, bestehend aus Ralph Rieker (Bass) und Jürgen Stiehle (Schlagzeug) sorgte für den druckvollen Die Happy-Sound.

Zahlreiche Bands begeisterten an diesem Wochenende die feiernden Menschen. Interessant war bei dem straffen Programm die Belegung der zwei Bühnen: Durch die abwechselnde Nutzung konnten Umbaupausen kurz gehalten werden. Veranstalter und Publikum haben mit dem „LakeSound Festival 2014“ ein erstklassiges Event für die Region auf die Beine gestellt, das hoffentlich eine Fortsetzung findet.