Im Rahmen des 18. Kasseler Weltmusikfestivals stand am Dienstagabend eine junge Prager Band auf der Schlachthof-Bühne. Höchst energetischen Electroswing präsentierte das Ensemble um die rothaarige Sängerin und gab einige Titel der neuen CD zum Besten.

Laut, energiegeladen und absolut tanzbar ging es am Dienstag im Kulturzentrum Schlachthof zur Sache. Mydy Rabycad-Frontfrau Žofie Dařbujánová genießt es sichtlich im Rampenlicht zu stehen, die Scheinwerfer im Kulturzentrum waren fast ausnahmslos auf sie gerichtet, sodass der Rest der Band oftmals im Schatten stand, was der musikalischen Qualität aber keineswegs schadete. Stimmlich äußerst facettenreich singt sie herzzerreißende Balladen sowie druckvolle Electrobretter, die sie mit schrillen Parts akzentuiert. Ihre ersten Gehversuche im Electroswing, wie die Band ihre Musik nennt, machte die Sängerin und Schauspielerin 2012 im Alter von 17 Jahren. Kurze Zeit später entstand die Band.

Die Instrumentalfraktion, bestehend aus Mikuláš Pejcha (Saxophon), Jan Drábek (Bass), Nèro Scartch (Keyboard), Ondřej Slánský (Gitarre) und Tomáš Konůpka (Schlagzeug) erzeugt Klangflächen, die die Zuschauer schnell in Tanzstimmung versetzt. Originell und ausgefallen, ein ganz neues Erlebnis – dies beschreibt die jungen Musiker und ihre Show wohl am treffendsten.