Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Kultur.Liebe.Hoffnung in der Elisabethkirche Kassel präsentierte der Verein Studio Lev am Donnerstag Auszüge aus dem aktuellen Musical „Pfirsichbäckchen Mimi“.

Das „Musical im Schleudergang“ ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, über eine spießige Stadt, in der wohl keiner so „normal“ ist, wie es den Anschein geben soll und ein Märchen in dem der Prinz nicht die Lösung aller Probleme darstellt. Der 2009 gegründete Verein hat mit Pfirsichbäckchen Mimi das mittlerweile siebte Musical und die zweite Eigenproduktion mit Nachwuchsdarstellern auf die Beine gestellt. 2016 erhielt Studio Lev den Kulturförderpreis der Stadt Kassel.

Mit der Veranstaltungsreihe Kultur.Liebe.Hoffnung ermöglicht die Elisabethkirche Kulturschaffenden auch in Coronazeiten Auftrittsaussichten. Bis Ende Oktober können jeweils Mittwochs und Donnerstags unter Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen bis zu 80 Zuschauer eine bunte Mischung aus Musik, Lesung, Poetry Slam, Tanz- und Theater genießen. Weitere Informationen gibt es unter www.st-elisabeth-kassel.de.